Collider

Ein Collider definiert geometrische Körper, anhand derer die Auswirkung physikalischer Kräfte auf ein Objekt berechnet werden.

Damit sich 3D-Objekte realistisch bewegen, errechnen Physik-Simulationen die genaue Position, Drehung und Bewegungsgeschwindigkeit aufgrund von physikalischen Modellen, die Eigenschaften wie Schwerkraft, Kraftfelder und Widerstände einbeziehen. Damit ein Objekt, das z.B. durch die Gravitation auf den Boden fällt, an anderen Objekten abprallt, ist die Berechnung dieser Zusammenstöße (Kollisionen) nötig. Jedes Objekt, das Teil der Simulation ist, verfügt dazu über einen Collider, der die jeweiligen räumlichen und physikalischen Eigenschaften verwaltet. In einem interaktiven Spiel muss diese Physikberechnung permanent stattfinden, also mehrfach pro Sekunde.

Komplizierte Formen haben viele Ecken und Kanten, was bedeutet, dass die genaue Berechnung sehr aufwendig ist und viel Rechenzeit kostet. Um den Prozessor zu entlasten und Physikberechnungen zu beschleunigen, kommen deshalb vereinfachte Collider zum Einsatz. Würde man zum Beispiel die Kollision eines kugelförmigen Meshes präzise berechnen, müssten Berechnungen für alle Faces vorgenommen werden. Ein kugelförmiger Collider dagegen kann ähnliche Ergebnisse mit einer erheblich einfacheren Berechnung auf Basis von Position und Radius liefern. Für komplexe Objekte wie z.B. Ragdolls, ist die Optimierung der Collider unbedingt nötig, um effiziente und zuverlässige Physiksimulationen zu erreichen.

Parametrische Collider sind sehr viel schneller zu berechnen als Mesh-Collider.

Parametrische Collider sind sehr viel schneller zu berechnen als Mesh-Collider.

Ähnliche Einträge

Werbung

So wird's gemacht

Im C#-Programmierkurs zeige ich Dir Schritt für Schritt, wie dieses Thema in der Praxis funktioniert. Mehr dazu...

Dr. René Bühling

Hi, mein Name ist René und ich möchte Dir dabei helfen, deinen Traum vom eigenen Computerspiel Wirklichkeit werden zu lassen. Mein erstes kommerziell veröffentlichtes Spiel habe ich Mitte der 1990er Jahre als Hobby-Projekt mit einem Basic-Dialekt unter Windows entwickelt. Seither verfolge ich das Thema Spieleentwicklung in Hobby, Studium und Beruf. Ich habe über 20 Jahre Erfahrung in allen Phasen des Entwicklungsprozesses, die ich gerne mit dir teilen möchte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und Drittanbieter-Diensten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen