Rechner für Blender bauen – Teil 4 – Arbeitsspeicher und Festplatte

Unterstützt durch Affiliate-Links

In diesem Abschnitt verbauen wir folgende Teile:

Interne Hochgeschwindigkeitsfestplatte:
Samsung 970 EVO schwarz schwarz/red 500gb^
ca. 169€

Bisher haben wir den Prozessor mit entsprechendem Kühlelement auf das Mainboard aufgebracht. Der jetzt hinzu kommende Arbeitsspeicher besteht aus zwei DDR4-Riegeln mit jeweils 16GB.

Die Installation ist sehr einfach, man muss die Riegel im Prinzip nur in die Slots stecken. Dabei sollte man aber auf die richtige Steckplatzzuordnung achten, die in der Anleitung des Boards beschrieben wird. Im wesentlichen müssen zwei Riegel in die zwei gleichfarbigen Slots platziert werden. Gemäß der Anleitung verwende ich die beiden roten Steckplätze.

Dort jeweils die Verriegelung lösen und den Speicher in den Steckplatz drücken bis die Anker wieder einschnappen. Da die Kontakte des Speicherriegels in zwei unterschiedlich große Gruppen geteilt sind, gibt es nur eine richtige Ausrichtung im Steckplatz, die auch tatsächlich passt.

Einsetzen der RAM-Riegel in die beiden roten Steckplätze.
Einsetzen der RAM-Riegel in die beiden roten Steckplätze.

Um überhaupt starten zu können, brauchen wir noch eine Festplatte. Hier verwende ich eine SSD-Platte, die unglaublich schnell ist. Diesen Geschwindigkeitsvorteil wirst Du insbesondere an der Startzeit von Windows, aber auch anderen Programmen und Spielen, deutlich merken. Im Gegensatz zu den recht klobigen klassischen 3.5″-SATA-HDD-Festplatten ist die SSD-Speicher ein kleiner unscheinbarer Riegel. Das Board verfügt über zwei mögliche SSD-Steckplätze, die mit M2_1 und M2_2 beschriftet sind.

Erster Steckplatz M2_1 für den SSD-Speicher.
Erster Steckplatz M2_1 für den SSD-Speicher.

Bevor der Speicher endgültig eingebaut werden kann, muss die Größe geprüft und ggf. der Abstandhalter in der richtige Loch versetzt werden, so dass der Riegel beim Einstecken direkt auf dem Abstandhalter aufliegt.

Beim Anlegen des Speichers sieht man, dass der Abstandhalter um ein Loch versetzt werden muss, damit der Riegel aufliegen kann.
Beim Anlegen des Speichers sieht man, dass der Abstandhalter um ein Loch versetzt werden muss, damit der Riegel aufliegen kann.

Anschließend wird der Riegel in einem Winkel von ca. 30° eingesteckt und auf den Abstandhalter runtergedrückt. Zur Fixierung kommt eine sehr kleine Schraube aus dem Lieferumfang des Boards zum Einsatz. Die winzige Schraube wird in zweifacher Ausfertigung geliefert und ist separat eingeschweißt. Man kann sie sehr leicht übersehen.

Festschrauben des SSD-Riegels auf dem versetzten Abstandhalter.

Inhalt dieses Specials

Dr. René Bühling

Hi, mein Name ist René und ich möchte Dir dabei helfen, deinen Traum vom eigenen Computerspiel Wirklichkeit werden zu lassen. Mein erstes kommerziell veröffentlichtes Spiel habe ich Mitte der 1990er Jahre als Hobby-Projekt mit einem Basic-Dialekt unter Windows entwickelt. Seither verfolge ich das Thema Spieleentwicklung in Hobby, Studium und Beruf. Ich habe über 20 Jahre Erfahrung in allen Phasen des Entwicklungsprozesses, die ich gerne mit dir teilen möchte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und Drittanbieter-Diensten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen