Praktikum im Bereich 3D und GameDesign finden

In letzter Zeit werde ich sehr oft nach Firmen gefragt, die möglicherweise Schülerpraktika im Bereich 3D-Design oder Spiele-Entwicklung anbieten. Grundsätzlich ist das eine gute Idee, da vor allem Berufseinsteiger oder auch Quereinsteiger im Rahmen eines Praktikums eine tolle Gelegenheit erhalten, in den Arbeitsalltag hineinzuschauen.

Der schwere Anfang

Das kleinere Probleme dürfte auf der technischen Seite liegen, da Blender und Unity einerseits etablierte Technologien sind. Diese Produkte folgen modernen Softwarekonzepten, wodurch ein mit ihnen angeeignetes Vorwissen eine sehr gute technische Ausgangsposition darstellt, selbst wenn in der Firma mit einer anderen Software gearbeitet wird. Zwar unterscheiden sich die konkreten Handgriffe, doch bauen z.B. 3D-Modellierungsverfahren immer auf den selben technischen Ideen auf.

Die größere Schwierigkeit in der Praxis ist dagegen oft, eine Firma zu finden, die überhaupt Schülerpraktika oder Schnuppertage für komplette Neueinsteiger anbietet, zumal ein solches Praktikum an der Schwelle zwischen Schule und Beruf  den Firmen zunächst nichts nützt, aber gewisse Kosten verursacht. Zugunsten eines ausgeglichenen gegenseitigen Nutzens werden Praktika deshalb meist erst ab einer etwas höheren Berufsstufe und über einen längeren Arbeitszeitraum hinweg ausgeschrieben.

Stellen für Praktika finden

Auch wenn oder gerade weil z.B. ein Schülerpraktikum oft nicht ausdrücklich ausgeschrieben ist, kann eine Lösung darin liegen, proaktiv auf Firmen zu zu gehen. Folgende Schritte kannst Du gehen, um ein Schülerpraktikum im Bereich Spieleentwicklung zu finden:

1. Welches Geschäftsfeld?

Überlege Dir zunächst, welches 3D-Umfeld Dich überhaupt interessiert. Zwar gibt es natürlich etliche Gemeinsamkeiten, aber auch viele Unterschiede in den konkreten Anwendungsgebieten. Im Software- und Game-Design spielt Interaktion und technische Effizienz eine größere Rolle, während im Bereich 3D-Illustration oder Werbung eine präzise Gestaltung wichtiger sein kann. 3D- und GameDevelopment sind sehr umfangreiche Themen – was genau möchtest Du im Praktikum machen?

2. Firmen suchen

Schau Dir dann an, welche Firmen in diesen Bereichen arbeiten. Dazu musst Du einfach suchen und Dir die Webseiten der Firmen ansehen. Am Ende des Artikels findest Du eine Liste mit Jobbörsen als Ausgangspunkt. Wonach Du suchen musst, hängt natürlich stark von Deinen Wünschen ab. Dazu können neben dem Tätigkeitsfeld auch Dinge wie z.B. der Ort gehören. Überlege, welche Voraussetzungen und Einschränkungen für Dich am wichtigsten sind. Je höher Deine Anforderungen und Begrenzungen sind, desto schwieriger wird es, eine entsprechende Praktikumsstelle zu finden.

Wenn Du nicht weißt, wo Du zu suchen anfangen sollst, eignet sich eventuell auch eine Rückwärtssuche: Welche Produkte, Filme, Spiele, etc. begeistern Dich? Worin findest Du Motivation selbst in dem Bereich arbeiten zu wollen? Sieh Dir dann an, welche Firmen diese Produkte hergestellt haben und sieh Dir deren Internetauftritte an. Vielleicht kommen konkret diese Firmen noch nicht in Frage, z.B. weil sie im Ausland sitzen, doch kannst Du hier schon Hinweise darauf finden, wonach Du weiter suchen kannst.

3. Sich vorstellen und nach Praktikum fragen

Wenn Du in Frage kommende Firmen gefunden haben, kannst Du einfach eine Art Mini-Bewerbungsmail schreiben in der Du Dich kurz vorstellst und nachfragst, ob die Möglichkeit zu einem Schülerpraktikum besteht.

Mein Tipp: formuliere eine ordentliche Mail, aber beschränke Dich auf die wichtigsten Aussagen.

Anregungen für den Aufbau einer ersten Mail-Anfrage:

  • Kurze Selbstvorstellung, z.B. Name, ggf. Alter, berufliche/schulische Situation und Ziel (Praktikum)
  • 2-3 Sätze darüber, welche Vorerfahrung Du mitbringst und wie Du auf die Firma aufmerksam wurdest
  • Kurze Zusammenfassung dessen was Du suchst (z.B. Dauer, Tätigkeit) und Frage, ob die Möglichkeit für ein Praktikum besteht

Sammle eigene Erfahrungen

Die ersten Schritte sind immer schwierig, aber jeder der heute in einer Firma arbeitet, stand selbst einmal an der selben Stelle im Leben und kennt die Situation. Probiere es einfach aus, sammle eigene Erfahrungen und finde heraus, was für Dich funktioniert. Im besten Fall findest Du mit einer solchen Initiativbewerbung eine Stelle. Im schlechtesten Fall bist Du eine Erfahrung reicher. Vielleicht entsteht auch etwas völlig unerwartetes und Du bekommst z.B. weitere Tipps oder Hinweise für Stellenangebote.

Anhang Stellenbörsen

Folgende Seiten listen Stellenanzeigen für Jobs oder Praktika im Game-Development-Bereich an:

Hast Du einen Tipp für eine Jobdatenbank, die hier erscheinen sollte? Lass es mich wissen, damit ich sie hier hinzufügen kann.

Dr. René Bühling

Hi, mein Name ist René und ich möchte Dir dabei helfen, deinen Traum vom eigenen Computerspiel Wirklichkeit werden zu lassen. Mein erstes kommerziell veröffentlichtes Spiel habe ich Mitte der 1990er Jahre als Hobby-Projekt mit einem Basic-Dialekt unter Windows entwickelt. Seither verfolge ich das Thema Spieleentwicklung in Hobby, Studium und Beruf. Ich habe über 20 Jahre Erfahrung in allen Phasen des Entwicklungsprozesses, die ich gerne mit dir teilen möchte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und Drittanbieter-Diensten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen