Pixel-präzises Rendering in Unity

Nach fast vier Monaten intensiver Arbeit ist es soweit: mein neuer Kurs ist ab sofort online! In stetigem Bemühen Euch neue Techniken und Bereiche vorzustellen, dreht sich diesmal alles um Unitys 2D-Fähigkeiten:

ZWEITEILIG: GESTALTUNG+INFORMATIK

In meiner kürzlich durchgeführten Kursumfrage zeigte sich sehr deutlich, dass sich meine Kursteilnehmer die Kombination von gestalterischen und technischen Themen wünschen.

Entsprechend beschäftigt sich dieser Kurs zur Hälfte mit dem Erstellen von PixelArt-Grafik aus gestalterischer Sicht. Du lernst, worauf es ankommt, um mit wenigen Pixeln ansprechende Hintergründe, Objekte und Figuren zu erstellen. Der Kurs zeigt Dir die Konzepte und Handgriffe zur Realisierung von kachelbaren Grafiken, der Objektorganisation in Spritesheets, dem Definieren von Animationssequenzen und vieles mehr.

In der anderen Hälfte schauen wir uns an, wie sich Unitys 2D-Werkzeuge einsetzen lassen, um mit den gezeichneten Bildern ein interaktives Mini-Rollenspiel umzusetzen. Besonderen Wert legt der Kurs auf die pixelpräzise Darstellung Deiner Grafiken. Dieses extra für diesen Kurs ausgearbeitete Detailwissen, wirst Du in kaum einem anderen Unity-Kurs oder Tutorial finden!

PRIMA ALS FORTSETZUNG DES C#-KURSES

Die Umfrage zeigt auch, dass viele Teilnehmer schon ein wenig Vorwissen mitbringen. Der neue PixelArt-Kurs richtet sich als Vertiefungs-Thema an fortgeschrittene Anfänger und ist eine hervorragende Fortsetzung für alle, die bereits erste Schritte in Unity und C# unternommen haben. Keine Sorge – es werden alle Details der Umsetzung unserer Spielinhalte genau besprochen, jedoch sollten die Grundlagen der objektorientierten Programmierung bereits bekannt sein.

Tipp: In meinem Unity-C#-Kurs lernst Du die erforderlichen Vorkenntnisse.

ERGEBNIS: SPIEL-PROTOTYP und BAUSTEINKASTEN

Nach Abschluss aller Lektionen hast Du einen Werkzeugkasten erstellt, mit dem Du den im Kurs entstandenen Spielprototyp problemlos um weitere Levels und Inhalte erweitern kannst.

Das setzen wir konkret um:

  • Kachelsystem zur Gestaltung von Gras, zufällig gestreutes Laub, im Wind wehende Blumenwiese
  • Animierte Ozean-Fläche im Hintergrund
  • Wanderweg mit automatischer Richtungs- und Kurvengrafik
  • Insel-Landmasse, mit automatischer Wahl der jeweils richtigen Randgrafik an der Formkante
  • Heldenfigur, die in vier Richtungen laufen und kämpfen kann
  • Bäume mit räumlichem Effekt (Figur läuft vor den Wurzeln, aber hinter der Baumkrone vorbei)
  • Blocker-Hilfsmittel, um die Laufbewegung auf die Landmasse zu beschränken
  • Ausrüstbarer Schild, mit Wechsel der Bilder der Heldenfigur („Skin“)
  • Ausrüstbares Schwert mit sichtbarem Schwung beim Schlagen
  • Inventar, einsammelbare Kristalle und Lebesenergie-Herzen
  • Zerstörbare Büsche mit Zerschlagungsanimation
  • Feinde, die den Weg blockieren, den Helden verletzen und wegstoßen und mit dem Schwert zerstört werden können
  • Modulare Explosion, die z.B. bei Feindvernichtung abspielt
  • Blinken des Helden bei Verletzung
  • Todesanimation und GameOver bei vollständiger Erschöpfung
  • Zufälliges Erscheinen von Schätzen bei Zerstörung von Busch und Feind („Random Loot Spawn“)
  • Status-Leiste per UI-System – pixelpräzise mit der Spielszene ausgerichtet
  • Pixelpräzise Schriften
  • Savegame-System zur Sicherung von gesammelten Ressourcen, zerstörten Objekten und Spielerzustand
  • Speicherpunkte und Portalsystem
  • Integration von Musik und Soundeffekten (verschiedene Techniken)
  • Pausieren und Fortsetzen, Anzeige eines InGame-Menüs bei abgedunkelter Szene
  • Startmenü zum Fortsetzen, Neustarten oder Beenden des Spiels; inkl. animiertem Wolkenhintergrund
  • Credits-Szene mit selbstablaufendem Abspanntext (aus Textdatei gelesen)
  • Steuerung per Tastatur und Gamepad
  • Erstellen einer Bildschirmtastatur, um das Spiel auf Smartphones bedienen zu können
  • …und vieles mehr…

Der Kurs ist mit fast 24 Stunden Videomaterial + Übungen sehr umfangreich, so dass ich hier nicht alles auflisten kann. Sieh Dir die Kurs-Seite an, um alle Inhalte im Detail nachzulesen!

NEU: GRATIS E-BOOK ZUM KURS

Du erhältst außerdem erstmals ein kostenloses, über 30-seitiges eBook mit Zusammenfassungen, Mitschriften und Code-Schnipseln zu den besprochenen Inhalten. An vielen Stellen gibt es sogar Links zu den zugehörigen Videolektionen zum schnellen Nachschlagen und Wiederholen.

Schreibe Dich jetzt ein:

 

Werbung

 

Schreibe Dich jetzt ein!

 

Dr. René Bühling

Hi, mein Name ist René und ich möchte Dir dabei helfen, deinen Traum vom eigenen Computerspiel Wirklichkeit werden zu lassen. Mein erstes kommerziell veröffentlichtes Spiel habe ich Mitte der 1990er Jahre als Hobby-Projekt mit einem Basic-Dialekt unter Windows entwickelt. Seither verfolge ich das Thema Spieleentwicklung in Hobby, Studium und Beruf. Ich habe über 20 Jahre Erfahrung in allen Phasen des Entwicklungsprozesses, die ich gerne mit dir teilen möchte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und Drittanbieter-Diensten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen